Home
Wir über uns
News
Aphorismen
Interessante Links
Kontakt
Impressum
Sitemap
unsere Stadt
Dies und das
Sicherheit/Haushalt
Kleine Pause
Pressestimmen
Bücherliste

 

 

Interessante Links

Fühlen Sie sich manchmal auch etwas überfordert von der Informationsflut im Internet? Wir haben für Sie das Netz durchforstet und ganz gezielt interessante Links zusammengestellt. Diese aktualisieren wir laufend, so dass es sich auf jeden Fall lohnt, öfter mal vorbeizuschauen.

 

www.dhb-netzwerk-haushalt.de   -   die Website des DHB - Netzwerk Haushalt

www.hausfrauenbund-bremen.de     -   die Website des Landesverbands Bremen des DHB 

www.vhs-lk-cux.de   -   die Internetpräsens der Volkshochschule im Landkreis Cuxhaven

 

 Über den Zusammenhang zwischen Hygiene und Grippe ...

informieren wir Sie auf der Seite "Dies und das". Einen interessanten Link zu diesem Thema finden Sie unter www.tork.de - hier erfahren Sie alles über die richtige Händehygiene.

 

Informationen zum Sonnenschutz - auch im Herbst und Winter noch aktuell!

 Der Infotag zum Sonnenschutz - Motto: "Sonnenschutz? - Sonnenklar!", www.tag-des-sonnenschutzes.de  - ist eine jährlich am 21. Juni wiederkehrende Gemeinschaftsaktion einer Vielzahl von Organisationen u. a. aus den Bereichen Gesundheitsschutz und -vorsorge, Medizin, Sport, Verbraucherschutz, sowie des Fachhandels. In Bremerhaven wurde dieser Tag in diesem Jahr verschoben. Am Eröffnungstag der Sail Bremerhaven am 25. August 2010 fand der Informationstag zum Sonnenschutz in Bremerhaven statt. Partner vor Ort war die Pinguin-Apotheke in der Bgm-Smidt-Straße 48 (gegenüber der Großen Kirche), www.buergerapo.de und das DHB-Netzwerk Haushalt, Ortsverband Bremerhaven. Zum Thema Sonnenschuz informiert das Deutsche Gruene Kreuz ( www.dgk.de/ ):

Optimaler Sonnenschutz haelt die Haut gesund

Gesunde Braeune gibt es nicht. Obwohl sich diese Erkenntnis mittlerweile herumgesprochen hat, koennen wir es nicht lassen und nutzen jede freie Minute, um uns in der Sonne zu raekeln. Gebraeunte Haut wirkt eben attraktiv, ausserdem wirken sich die Waerme und das helle Licht positiv auf unser Wohlbefinden aus. Mit der richtigen Strategie kann man das Risiko, das von der UV-Strahlung ausgeht, reduzieren: Mittagssonne meiden, Sonnenbrille und Kopfbedeckung tragen. Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden.

Wer unter sehr empfindlicher oder zu Allergien neigender Haut leidet, sollte ein Sonnenschutzmittel waehlen, das ohne chemische Filter auskommt. Physikalische Mittel mit mineralischen UV-Filtern dringen nicht in die Haut ein, sondern reflektieren an der Hautoberflaeche das Sonnenlicht. Diese Produkte wirken unmittelbar nach dem Auftragen auf die Haut, daher eignen sie sich gut fuer Kinder, die nach dem Eincremen sofort in die Sonne wollen. Chemische Filter schuetzen erst nach 20 bis 30 Minuten. Oft fehlt eine verstaendliche Deklaration oder es werden chemische und mineralische Filter kombiniert, daher sollten sich Allergiker in der Apotheke ueber die verschiedenen Sonnenschutzprodukte beraten lassen.

 

 

Und fast alles, was es über Bremerhaven im Internet zu finden gibt, finden Sie unter www.seestadt.net  , insbesondere auch die Webcams, die Ihnen einen Blick von oben auf die in den Häfen liegenden zahlreichen Segler bieten.

 

 Schulabschluss mit der Hilfe des Internets

Auch der DHB Netzwerk Haushalt engagiert sich in der Ausbldung zur Hauswirtschafterin bzw. Hauswirtschaftsfmeisterin. Auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt haben Bewerber ohne Schulabschluss aber kaum eine Chance. Hier hilft jetzt das Internet-Portal  www.ich-will-lernen.de , das der Deutsche Volkshochschulverband mit Foerderung des Bundesministeriums fuer Bildung und Forschung entwickelt hat. Das kostenlose Angebot bereitet mit Uebungen in den Faechern Deutsch, Mathematik und Englisch auf den Hauptschulabschluss vor. Berufsbezogene Trainingseinheiten sollen Lernende unter anderem in den Bereichen Konfliktfaehigkeit, Bewerbungskompetenz und Arbeitsorganisation fit machen. Dabei werden die Uebungen den individuellen Beduerfnissen angepasst. Nutzer koennen sich anonym anmelden und werden auf ihrem Lernweg von Tutoren begleitet.

 

 

Aufstieg und Fall" betitelt die Stiftung Warentest ihren Artikel über den Test von 19 Haushaltsleitern, abgedruck in der Zeitschrift test für den Februar 2010. Näheres unter www.test.de   Hier gibt es auch Tips für die Auswahl der richtigen Leiter.

 

"Fragen der Sicherheit gehören bei jeder großen Veranstaltung dazu" erklärt die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG). Aber auch bei kleineren Veranstaltungen komme es auf Sicherheit an. Damit nichts schief geht, bietet die VBG eine Checkliste als Hilfe für die Organisation an. Informationen sind zu erhalten unter: www.vbg.de , Suchwort: "Großveranstaltungen". Eine Pflichtlektüre für jeden, der einen Aktionstag plant!

 

Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen

Der Besucher dieser Website hat bereits erfahren, daß der Ortsverband Bremerhaven mit der Volkshochschule im Landkreis Cuxhaven kooperiert. Für die TeilnehmerInnen ist es natürlich wichtig zu wissen, ob sie durch den gesetzlichen Versicherungsschutz der beruflichen Unfallversicherung geschützt werden. Die VBG-Expertin Frau Regina Schmidt bejaht diese Frage für den Fall, daß die Bildungsmaßnahme der beruflichen Fortbildung diene. Frau Schmidt erklärt weiter, wenn man die Bildungsmaßnahme aus rein privatem Interesse besuche - weil das Thema das eigene Hobby sei - bestehe kein gesetzlicher Schutz in der Unfallversicherung. In diesem Fall seien Unfälle nur über die private Unfallversicherung oder Krankenversicherung abgesichert. Mehr erfahren Sie über folgenden Link: www.vbg.de , Suchwort: "Versicherungsschutz in privaten Bildungseinrichtungen".

Anmerkung des Red.: Voraussetzung für einen Versicherungsschutz ist natürlich, daß man in einem Arbeitsverhältnis steht, in dem man durch den Arbeitgeber unfallversichert wurde. Dann sind nicht nur Unfälle in der Bildungsstätte abgesichert, sondern auch Unfälle auf dem - kürzesten - Weg dorthin.

 

"Kleine Jobs im Haushalt: als Minijob offiziell unfallversichert"

Eine Pressemitteilung der Knappschaft Bahn/See:

"Unfälle in Haus und Garten sind schnell passiert: Melden Sie deshalb Ihre Haushaltsfilfe ganz einfach über die Minijob-Zentrale an. So wird Ihr Minijobber offiziell unfallversichert - und Sie als Arbeitgeber  profitieren nicht nur von Steuervorteilen und niedrigen Pauschalabgaben. Sondern sparen sich auch möglichen Ärger" - www.minijob-zentrale.de

 

Keine Steuerkarte für 2012 bekommen? - Sie kriegen auch keine!

Das Verfahren wurde von der Pappkarte auf den Computer umgestellt.

Wo beantrage ich jetzt Änderungen der Steuerkarte, wenn ich keine mehr bekomme? Was ist mit den Freibeträgen, zum Beispiel mit dem Freibetrag für Schwerbehinderung? Wer ändert meine Steuerklasse? Was passiert bei meinem Arbeitgeber? Antworten finden Sie auf     www.finanzen.bremen.de

 

Damit wir auch morgen noch kraftvoll zubeißen können ...

... nein, keine Zahnpastawerbung, sondern eine Idee zum Schutz der Weltmeere. Durch Überfischung und Umweltschäden drohen zahlreiche Fischarten auszusterben. Eine Regulierung des Fangs unserer Speisefische ist unumgänglich, sonst wird es viele von ihnen künftig nicht mehr geben. Die Mission des Marine Stewardship Councils (MSC) ist es, mithilfe von ökologischen Zertifizierungs- und Kennzeichnungsprogrammen einen Beitrag zu gesunden Weltmeeren zu leisten. Durch das Anerkennen und Belohnen nachhaltiger Praktiken beim Fischfang, das Beeinflussen von Verbraucherentscheidungen beim Kauf von Fisch und Meeresfrüchten und die Zusammenarbeit mit Partnern will die MSC die Fischerei in einen nachhaltigen Wirtschaftssektor verwandeln. Der MSC (Marine Stewardship Council) trägt durch sein ökologisches Zertifizierungs- und Kennzeichnungsprogramm zu gesunden Weltmeeren bei. Das MSC-Siegel genießt weltweit Vertrauen und ist das bekannteste Label für Fisch und Meeresfrüchte aus nachhaltigem Wildfang. Viele Unternehmen haben Produkte mit dem Siegel des MSC in ihr Sortiment aufgenommen und beliefern Supermärkte, Kantinen, Großhändler und Verbraucher. Wenn Sie beim Händler Ihres Vertrauens das MSC-Siegel sehen und sich über dessen Bedeutung informieren wollen, klicken Sie www.msc.org/de an

 

"Angefangen ...

hat alles, als zu der "Geiz ist geil"-Kampagne eine Gegenbewegung entstanden ist. Was immer mehr Menschen sich fragten: Kann etwa ein Toaster "Made in China" nur 9,90 Euro kosten? Tief im kollektiven Unterbewußtsein war klar, diese billigen Geräte werden auf Kosten anderer produziert. Also hat eine zuerst kleine Gruppe angefangen, bewußter, strategischer zu konsumieren. Sobald aus einem Käufer viele werden, entsteht Nachfrage, die das Angebot steuert. Darum gibt es inzwischen Bio-Karotten auch beim Discounter. Deswegen ist der CO2-Wert eines Neuwagens heute genauso wichtig wie die PS-Zahl. Eine Revolution durch Kunden, denen ihre Gestaltungskraft immer bewußter wird. Für Unternehmen ist das die Chance auf Innovationen und neue Geschäftsfelder. Reicht strategischer Konsum, um die Probleme der Welt zu lösen? Sicher nicht, aber er ist ein wichtiger Beitrag. Das versuchen wir auf utopia.de deutlich zu machen." Geschrieben hat diese Zeilen Frau Sabine Letz, Chefredakteurin bei Utopia, und sie möchte damit Ihr Interesse wecken für folgenden Link: www.utopia.de

 

Wer Diabetes hat,

sollte besonders darauf achten, daß seine Blutfettwerte in Ordnung sind. Offenbar können bestimmte Fette, die Triglyzeride, einen diabetesbedingten Nervenschaden fördern. Einer Studie zufolge verschlechtern sich bei Diabetikern mit erhöhten Triglyzerid-Werten Nervenschäden schneller, und dies unabhängig von den Blutzuckerwerten und der Dauer der Erkrankung. Weiter Informationen unter: www.diabetes-ratgeber.net

 

Das Deutsche Auswandererhaus Bremerhven feierte am 08. August 2010 seinen fünften Geburtstag und konnte sich mit über einer Million Besuchern in dieser Zeit rühmen. Das sind 200.000 pro Jahr und etwa 550 pro Tag. Wer sich jetzt aber auf den Weg dorthin machen möchte, sollte sich unter www.dah-bremerhaven.de  zunächst einmal über die Eintrittspreise, dort "tickets" genannt, informieren.

  

De Maatens vun dat "Institut för de nederdütsche Spraak" in Bremen (dat liggt bi Bremerhaben) heft ne nige Homepage kregen. Kiekt dar doch mol rin! To finnen is dat unner: www.ins-bremen.de

 

Igel sind Wildtiere und dürfen nicht gefangen werden!  Über richtige Igelhilfe informiert: www.pro-igel.de

 

Wir haben auf unserer Homepage Links und Banner zu anderen Seiten gesetzt. Für all diese Links und Banner auf unserer Homepage gilt: "Wir distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten sämtlicher gelinkter Seiten und verweisen darauf, dass wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der verlinkten Seiten haben." Werden Inhalte der verlinkten Seiten hier zitiert, sei darauf hingewiesen, daß die Rechte an den Zitaten und die Verantwortung für die Richtigkeit der Angaben bei den Inhabern der verlinkten Seiten liegen.